Arbeitsmarktfähigkeit

Eine Arbeit auszuüben und seinen Lebensunterhalt zu verdienen, sind unverzichtbare Elemente der Armutsbekämpfung. Die Schaffung von würdigen und angemessen bezahlten Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche ist eine zentrale Aufgabe aller Staaten und Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit hat deshalb einen grossen Stellenwert im Rahmen der globalen UN-Nachhaltigkeitsziele (Ziel 8.6).

Horyzon-Partnerorganisationen tragen zum Ziel bei, dass Jugendliche und junge Frauen im Rahmen einer Berufsausbildung oder berufspraktischer Bildung Wissen und Fertigkeiten aufbauen, welche ihnen wiederum ermöglichen, eine Anstellung zu finden. Dabei wird darauf geachtet, dass das Angebot in bereits bestehende staatliche oder privatwirtschaftliche Umgebungen eingebettet wird. So wird unter anderem die Zusammenarbeit mit Berufsausbildungszentren forciert. Zudem fördert Horyzon Partnerangebote wie beispielsweise die Leadership Academy in Haiti, welche die Chancen der Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.

Des Weiteren unterstützt Horyzon die Bildung von Spar- und Kreditgruppen. Einzelpersonen erhalten dadurch Zugang zu Krediten, um ihr Kleinunternehmen aufzubauen. Es können auch einzelnen Gruppen eine rückzahlbare Startfinanzierung für ihre Einkommensbeschaffungs-Projekte ermöglicht werden. Auch hier spielt die Bildung eine zentrale Rolle und die Kleinkredit-Programme sind in umfassende Bildungsprogramme eingebunden: Die Kreditnehmenden werden beispielsweise beratend begleitet und erhalten Rechtshilfe. Die Kredit-Vergabe ist zudem nach einheitlichen Kriterien verbindlich geregelt und wird kontinuierlich systematisch überprüft.

Themen