News

money laundering 1963184

Korruptionsbekämpfung stagniert

Den meisten Ländern gelingt es nicht, die Korruption weiter zurück zu drängen. Dies zeigt die Veröffentlichung des diesjährigen Korruptionsindexes durch Transparency International. Mehr als 120 der 180 untersuchten Länder erreichen lediglich einen Wert von 50 auf der Skala (100 = korruptionsfrei, 0 = extrem korrupt). Seit 2012, der frühesten, vergleichbaren Ausgabe des Korruptionsindexes, haben nur 20 Länder ihre Werte deutlich verbessert. Führend in der Bekämpfung von Korruption sind Neuseeland (87 Punkte) und Dänemark (88), Schlusslichter hingegen sind Somalia (10), Südsudan (13) und Syrien (13).
DSC00026

Erster internationaler Tag der Bildung

Heute feiert die internationale Gemeinschaft erstmals den internationalen Tag der Bildung. Er dient dazu, darauf...
DxZMqNdX4AA 71o.jpg large

Oxfam-Report: Reiche werden immer reicher

Die Vermögen der Milliardäre sind im vergangenen Jahr weltweit um 12% gestiegen, während die ärmere Hälfte der...